// Spiel- u. Platzordnung

1. Zuständigkeit


1.1 Diese Ordnung regelt den Spiel-, Sportbetrieb und die Benutzung der Tennisanlage.
1.2 Diese Ordnung wurde von der Abteilungsleitung am 17.07.2002 beschlossen
1.3 Zuständig für die Einhaltung dieser Ordnung ist jedes Mitglied der Abteilungsleitung, insbesondere der Sportwart, der Jugendwart und der 1. Beisitzer Technik, Gebäude, Außenanlage, Platzpflege. Außerdem Personen, welche durch den Abteilungsleiter oder den Sportwart beauftragt werden.

 

2. Nutzung der Spielplätze


2.1 Die Plätze können bis 22:00 benutzt werden

 

3. Bespielbarkeit der Plätze


3.1 Über die Bespielbarkeit der Plätze entscheidet der 1. Beisitzer Technik, Gebäude, Außenanlage, Platzpflege, in seiner Abwesenheit der Sportwart oder
der Jugendwart oder ein Mitglied der Abteilungsleitung.

 

4. Spielberechtigung


4.1 Spielberechtigt sind alle aktiven Mitglieder, Jugendliche, Gäste und Personen, denen vom Abteilungsleiter ein Spielrecht eingeräumt ist.
4.2 Spielberechtigt ist nur, wer Beiträge, Umlagen und Gebühren satzungsgemäß entrichtet hat.
4.3 Die Spielberechtigung wird durch den Besitz der namentlichen Steckkarte für die Saison dokumentiert. Die Steckkarte ist in keiner Weise übertragbar.
4.4 Jugendliche ab dem vollendeten 15. Lebensjahr, Auszubildende (AZUBIS) und Studenten haben das gleiche Spielrecht und die gleichen Pflichten wie aktive Mitglieder.
4.5 Durch Abteilungsleitungsbeschluss kann passiven Mitgliedern ein beschränktes Spielrecht einräumt werden.

 

5. Spielbetrieb


5.1 Die Belegungszeit für Einzel/Doppel beträgt max. 60/120 Minuten einschließlich Platzpflege (5.17)
Platzreservierungen:
Platz 1 + 2 für die wöchentliche Reservierung. Belegung Sonntags ab 20:00 Uhr möglich.
Platz 3 + 4 für die tägliche Reservierung. Belegung täglich ab 00:00 Uhr für den Folgetag möglich.
Platz 5 + 5 sind außerhalb der Trainingszeit ohne Reservierung bespielbar. Ab dem Stecken der Steckkarte muss mindestens 1 Spieler auf der Anlage sein.
5.2 Kartenfarben:
Grün: Wochenbelegung
Blau: Tagesbelegung
5.3 Die Platzreservierung ist mit einer Steckkarte eines teilnehmenden Spielers möglich. Bei Spielbeginn müssen die Steckkarten der Spieler auf der Belegungstafel angebracht werden.
5.4 Nach Spielende müssen die Karten sofort entnommen werden.
5.5 Spieler die einen Partner suchen, stecken ihre Karte hochkant in die Belegungstafel.
5.6 Sonderkarten "Turnier" werden nur vom Sportwart oder Jugendwart oder von den Mannschaftsführern gesteckt. Sonderkarten "Training" werden vom Sportwart oder Jugendwart oder von den vereinseigenen Trainern gesteckt. Sonderkarten "Training" bei Verbandsspielen werden von den vereinseigenen Trainern in Absprache mit dem Sport- oder Jugendwart gesteckt.
5.7 Die Karte "Forderung" wird von den Forderern selbst gesteckt. Die Ausführung der Ranglistenordnung sind unbedingt zu beachten. Für die Belegung müssen zwei freie, zusammenhängende Stunden vorhanden sein. Bei Beginn des Forderungsspieles gilt die Forderungskarte nur in Verbindung mit der Steckkarte der beiden Spieler.
5.8 Wird eine reservierte Spielzeit nicht innerhalb 10 Minuten nach deren Beginn wahrgenommen, so verfällt das Spielrecht.
5.9 Neue Spielreservierungen können nur nach Ablauf der belegten Spielzeit vorgenommen werden.
5.10 Bei starkem Spielandrang soll vermehrt Doppel gespielt werden.
5.11 Für den Trainingsbetrieb ist Platz 5 + 6 lt. Trainingseinteilung reserviert.
5.12 Verbandsrunde, Veranstaltungen von der Abteilungsleitung, vom Sport- bzw. Jugendwart genehmigt Wettkämpfe, Vereinsturniere und vereinsinterne sportliche Veranstaltungen, haben Vorrang vor dem allgemeinen Spielbetrieb. Bei Verbandsrundenspielen können max. 4 Plätze vorreserviert werden. Sind mehrere Verbandsrundenmannschaften gleichzeitig Spielausrichter erhöht sich die Anzahl der zu belegenden Plätze nicht. Weitere Plätze können in Anspruch genommen werden, sofern dort keine Vorreservierungen von anderen Tennismitgliedern vorhanden sind. Diese Veranstaltungen sind rechtzeitig durch Aushang bekanntzugeben.
5.13 Freundschaftsspiele mit anderen Vereinen müssen generell vom Sportwart genehmigt werden (Platzbelegung)
5.14 Jugendliche, die das 15. Lebensjahr in der vorangegangenen Saison (Kalenderjahr) nicht vollendet haben, können die Plätze nur bis 16:30 bzw. 17:00 Uhr
belegen. Stehen danach Plätze leer, so können diese unter Verwendung der Steckkarten belegt werden. Vorgenannte Jugendliche können mit Erwachsenen oder mit Jugendlichen, die das 15. Lebensjahr in der vorangegangenen Saison (Kalenderjahr) vollendet haben nach 16:30 bzw. 17:00 Uhr Plätze belegen. Eine Reservierung kann nur durch den Erwachsenen bzw. durch den Jugendlichen, der das 15. Lebensjahr in der vorangegangenen Saison (Kalenderjahr) vollendet hat getätigt werden.
5.15 Die Platzreservierung wird von den Mitgliedern der Abteilungsleitung kontrolliert. Bei wiederholter Falschbelegung des Platzes wird die Steckkarte befristet eingezogen.
5.16 Vor Spielbeginn sind die Plätze ausreichend zu bewässern, nach jeder Spielzeit sind die Plätze abzuziehen und die Linien zu kehren.
5.17 Kinder auf der Tennisanlage obliegen der Aufsichtspflicht der Eltern.
5.18 Hunde sind auf der Tennisanlage an der Leine zu halten. Hunde sind von der Terrasse und im Spielbereich der Kinder fernzuhalten.

 

6. Spiel mit Gästen


6.1 Jedes Mitglied ist berechtigt mit Gästen auf unserer Tennisanlage zu spielen Die Spielzeit wird auf eine Stunde begrenzt.
6.2 Erlaubt sind bei Spielen mit Gästen nur solche Spiele, an denen mindestens ein Mitglied mitspielt.
6.3 Das Spiel muss vor Spielbeginn auf der Gästeliste eingetragen werden. Die Liste ist in allen geforderten Punkten vollständig mit Kugelschreiber auszufüllen. Die Gebührenmarke ist beim Hausdienst erhältlich und muss vor Spielbeginn (ausnahmsweise auch nachträglich) in die Liste eingeklebt werden. Einträge in die Liste gelten nicht als Platzreservierung. Die Reservierung muss vom Mitglied auf der Platzbelegungstafel entsprechend gesteckt sein. Die Gebühren für das Spiel mit Gästen sind der "Beitrags-Satzung" zu entnehmen. Für das Spielen mit Gästen umliegender Tennisvereine oder Abteilungen wird keine Gastgebühr erhoben, wenn dieser Gast aktives Mitglied in einem der folgenden Vereine ist:

TC Hochdorf-Reichenbach
TC Kirchheim
TC Dettingen
TC Neidlingen
VFL Kirchheim, Abt. Tennis
SV Nabern
TC Weilheim

Zusätzlich zum Eintrag in die Gästeliste muss der Gastspieler mit der für die Saison gültigen Steckkarte seines Heimatvereins stecken. Ansonsten gelten obengenannte Vorschriften für das Spielen mit Gästen. Die Regelungen für das Spielen mit Gästen oder passiven Abteilungsmitgliedern untereinander ist für alle verbindlich. Verantwortlich für die Einhaltung sämtlicher Punkte ist das mitspielenden Mitglied der Abteilung Tennis.

 

7. Ausnahmen


Ausnahmeregelungen können durch den Abteilungsleiter oder Sport/Jugendwart getroffen werden.

 

8. Haftung


Der Verein haftet nur im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen. Benutzer der Tennisanlage haften für Schäden aus unsachgemäßer Benutzung.

 

Kirchheim/Teck-Jesingen, 24.07.2002

// News 2017

World Team Cup

Schnupperkurse

Hausdienst

// WTB aktuell

// Social Media

Like unsere Seite, bzw. Teile Sie in deinem Status.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSV Jesingen e.V. | 1899 Abt. Tennis