Berichte der Hobby-Damen auf der Extra-Sparte "Hobby-Damen"

Juniorinnen 1

Juniorinnen 1 holen zweiten Saisonsieg


Am 30.06.18 traten die Juniorinnen 1 bei optimalem Wetter ihr Auswärtsspiel beim TC Donzdorf an. Svenja (1) gewann ihr Einzel souverän mit 6:1, 6:0. Auch Franziska (2) hatte keine Mühen mit ihrer Gegnerin und besiegte sie klar mit 6:2, 6:3. Trotz gutem Spiel und hartem Kampf, hatte die Gegnerin von Lilli (3) mehr Glück und gewann das Einzel. Bei Eriola (4) lief es im ersten Satz nicht so gut, sie konnte sich aber im zweiten Satz stark steigern und gewann nach zwei Stunden ihr Einzel verdient im Match-Tiebreak mit 10:6. Nach den Einzeln zeigte der Spielstand 3:1 für die Jesinger Mädels. Die Doppel wurden in der Reihenfolge 1,2 und 3,4 aufgestellt. Während Svenja / Franziska den Gegnerinnen keine Chance ließen und sie mit 6:0,6:0 besiegten, mussten sich Lilli/Eriola mit 1:6,1:6, trotz eines guten Spiels geschlagen geben. Mit dem 4:2-Auswärtssieg ging es dann wieder nach Jesingen. Weiter so und der Klassenerhalt ist gesichert! Svenja S

Juniorinnen 2

Tabellenführer trotz Niederlage durch 3:3 gegen TC G.W. Köngen

 

Pünktlich und gut gelaunt traf man sich auf heimischer Anlage- gemeinsam mit den Jungs- um bei bestem Wetter sein -hoffentlich- bestes Tennis zu zeigen. Anke (2) spielte hervorragend und ließ mit 6:1, 6:1 ihre Gegnerin nicht wirklich ins Spiel kommen. Emily (4) kämpfte, gab den ersten Satz mit 4:6 ab, den zweiten dann mit 1:6. Nadine (3) hatte eine ebenbürtige Gegnerin und obwohl diese schon einiges länger Tennis spielt,  zeigte Nadine wer das Sagen hat. Sie holte sich ihren verdienten Siegpunkt nach einem spannenden Spiel mit 7:5, 7:5. Leia (1) hatte bei ihrer 2 LK besseren Gegnerin nicht viel entgegenzusetzen (0:6, 1:6)

 

Nun stand es 2:2, die Mädchen überlegten welche Aufstellung am Besten sei um am Ende des Tages als Sieger nach Hause zu fahren. Obwohl sich Anke/ Nadine mit 6:2, 7:5 den Siegpunkt holten, Leia/ Emily ihn abgaben, endete der Spieltag mit 7 Spielen weniger bei einem 3:3 Unentschieden  leider mit einer Niederlage.

 

Zrotzdem sind die Juniorinnen 2 hauchdünn Tabellenführer, am nächsten Wochenende wird sich entscheiden ob die neu formierte Mannschaft gleich im ersten Jahr den Aufstieg schafft.

CH

Junioren

6:3 Sieg gegen SPG Donzdorf

 

Gemeinsam mit den Juniorinnen 2 traf man sich auf heimischer Anlage um einen sonnigen Tennistag zu erleben. Mattis (1), einer der Punktegaranten der Mannschaft, machte es an diesem Morgen spannend und nach souveränem ersten Satz (6:3) brachte er Spannung auf die Anlage. Er ließ den Gegner ins Spiel kommen,  gab den 2. Satz mit 6:7 an den Gegner ab, zeigte jedoch im Match-Tie-Break wer die Oberhand hat und holte sich diesen klar mit 10:0. Auch Hannes (2) machte es wieder einmal spannend, ebenso benötigte er einen Match-Tie-Break, den aber auch er nervenaufreibend für sich entscheiden konnte (6:2, 4:6, 10:8)

Tim (3) fand an diesem Tag leider nicht wie gewohnt in sein Spiel und gab den Punkt mit 0:6, 1:6 ab. Sein großer Bruder Philipp war an diesem Morgen besser in Form und gewann souverän mit 6:2, 6:1 sein Spiel. Anton (5) war wieder einmal sehr laufstark und kämpfte um jeden Ball, das brachte ihm den verdienten Sieg mit 7:5, 6:4. Jona (6) ließ den ersten Satz mit 1:6 an sich vorbeiziehen. Danach fand er in sein Spiel und holte sich den 2. Satz mit 6:4. Im Match-Tie-Break lag er dann mit 8:2 vorne, er hatte den Sieg schon vor Augen, rechnete jedoch nicht mit der Kampfeslust des Gegners und gab den Tie-Break mit 8:10 ab.

 

Nach 4:2 in den Einzeln ging man in die Doppel, Mattis/ Anton und Hannes/ Philipp holten sich deutlich ihre Punkte, Jona/ Lukas mussten sich ihrem Gegner geschlagen geben. Es reichte mit 6:3 zum zweiten Saisonsieg.

CH

Herren 1

Herren 1 holen ersten Saisonsieg mit 5:4 beim TC Rechberghausen

 

In den Einzeln lief es zunächst nicht nach Plan. Völlig überraschend unterlag Patrick im Spitzeneinzel mit 6:7, 3:6. Die Punkte mussten dieses Mal also andere holen. Chrissi (2), Cedric (5) und Jürgen (6) ließen sich nicht lumpen. Jürgen bewies mit zwei gewonnenen Tiebreaks zudem Nervenstärke. Bastian (3) und Markus (4) konnten leider nicht in gleicher Art und Weise in die Bresche springen.

 

Nach 3:3 in den Einzeln musste die Entscheidung einmal mehr in dieser Saison in den Doppeln fallen. Würde das Glück den Gerstenklopfern diesmal holt sein?

 

Das Doppel 1 Chrissi/Bastian stach leider nicht. 4:3 für die Gastgeber. Patrick/Jürgen ließen im Doppel 2 nichts anbrennen und gleichen zum 4:4 aus. Die Last lag nun bei Markus/Cedric. Den ersten Satz holten sie. der zweite ging an die Hausherren. Einmal mehr musste der Match-Tiebreak die Entscheidung bringen. Diesmal musste es doch klappen. Markus/Cedric feuerten sich an, gaben keine Ball verloren und zwangen das Glück auf ihre Seite. Mit 5:10 sicherten sie den ersten Saisonsieg in dieser Saison.

Weiter so Jungs!

RL

Damen 1

Souveräner 8:1 Heimsieg gegen TC Hochdorf-Reichenbach

 

Die Damen 1 trotzten an ihrem zweiten Verbandsspiel gegen den TC Hochdorf-Reichenbach den Höchsttemperaturen. Meike(1) und Laura(2)  ließen ihren Gegnerinnen keine Chance und gewannen mit einem klaren 6:0, 6:0. Auch Svenja(3) und Fabienne(4) konnten weitere Siege einspielen. Franziska(5) und Anke(6), die beide ihre ersten Spiele für die Damen 1 bestritten, kämpften bis zum Äußersten. Während Franziskas Gegnerin wegen eines Hitzschlags aufgeben musste und damit auf diese Weise einen Punkt einholte, musste sich Anke knapp im Match-Tiebreak geschlagen geben. In den Doppel ging die Erfolgsserie dann weiter: Nachdem ein Doppel wegen des Ausscheidens einer gegnerischen Spielerin aufgegeben wurde, konnten auch Meike/Laura sowie Svenja/Fabienne weitere Punkte einfahren und machten mit einem 8:1 Sieg damit den ersten (Heim-)Sieg perfekt.

FM

Herren 40

TC Lichtenwald eine Nummer zu groß


Frank(1), Henning(2), Tibor(3), Bernd(4), Tobias(5) und Wolf-Peter(6) waren beim TC Lichtenwald auf verlorenem Posten. Mit etwas Glück hätten Tibor und Wolf-Peter ihre Einzel gewinnen können. Tibor schaffte es in den Match-Tiebreak. Blieb dort allerdings klar zweiter Sieger. Wolf-Peter steigerte sich je länger das Spiel dauerte, musste aber letztlich im Tiebreak auch Satz 2 an seinen Gegner abgeben. Bitter die Muskelverletzung von Bernd, der den zweiten Satz nicht mehr spielen konnte. Ohne einen Einzelpunkt, stand die klare Niederlage bereits frühzeitig fest. Auch im Doppel lief es nicht viel besser. Frank/Henning schnupperten in einer ganz knappen Partie am ersten Zähler. Sie holten sich Satz 1 im Tiebreak. Hatten dann aber im Match-Tiebreak das Nachsehen. Tibor/Marco konnten im Doppel 2 ihre Gegner nicht aus dem Tritt bringen. Dies blieb Tobi/Wolf-Peter vorbehalten. Beim klaren 2:6, 1:6 zeigten sie Team- und Kampfgeist. Aber schon in der nächsten Woche könnte sich das Blatt beim Tabellenletzten, der TG Plochingen, wieder wenden.

RL

 

Herren 50

3:6 Heim-Niederlage gegen TC B.-W. Eislingen

 

Nahezu in Bestbesetzung traten wir zuversichtlich in folgender Aufstellung an:

1. Rüdiger, 2. Heinz, 3. Rainer, 4. Steffen, 5. Hans Sch., 6. Martin

Trotz gleicher LK konnte Rüdiger seinem Gegner an diesem Tage nicht ausreichend Paroli bieten und musste sich deutlich geschlagen geben. (2:6 / 1:6) Heinz traf auch auf einen Gegner der gleichen LK und konnte nach Schwächen im 2. Satz durch starken Kampf im Match-Tibreak noch knapp gewinnen. (6:4 / 1:6 / 13:11) Rainer konnte stets dran bleiben, musste jedoch seinem Gegner die entscheidenden Punkte überlassen, so dass diesem jeweils 1 Break ausreichte, um zu gewinnen.(4:6 / 3:6) Steffen zeigte mit aller Kraft einen starken 1. Satz und musste doch schmerzlich erkennen, dass Feiern (ABI-Ball der Tochter) und Sport nicht zusammen geht. (6:0 / 4:6 /5:10) Hans musste auch wie Rainer nach offenem Match lediglich ein Break pro Satz hinnehmen und sich trotz gutem Einsatz geschlagen geben.(3:6 / 4:6)

Martin verstand es durch eine konzentrierte Leistung den 1. Satz klar zu dominieren, hatte nur eine kleine Schwächephase in Satz 2 und konnte im Match-Tibreak nervenstark dominieren. (6:0 / 4:6 / 10:1)

 

Das 2:4 nach den Einzeln mit vielen engen Matches zeigte uns Jesingern, dass diese gewonnen werden müssen, wenn man als Mannschaft gewinnen will.

Mit dem Mut der Verzweiflung, alle Doppel gewinnen zu müssen, spielten wir in der Besetzung

Rüdiger/ Heinz (1) mit dem Ergebnis 6:7 / 1:6

Steffen / Hans S. (2) mit dem Ergebnis 0:6 / 6:3 / 5:10

Rainer / Martin (3) mit dem Ergebnis 7:6 / 6:1

 

Zwei gewonnene und 2 verlorene Match-Tibreaks zeigten neben den anderen knappen Matches, dass uns nicht viel gefehlt hat, um als Mannschaft auch erfolgreich zu sein. So bleibt uns nur, die Köpfe nicht in den Sand zu stecken und weiter alles zu geben, damit auch wieder ein Erfolg eingefahren werden kann.

SK

// News 2019

World Team Cup

// WTB aktuell

// Social Media

Besuche unsere Facebook Seite.

Like unsere Homepage und/oder Teile Sie auf Facebook.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSV Jesingen e.V. | 1899 Abt. Tennis